Sudbury

Demokratische Schule in den USA

Die erste Sudbury Valley School wurde 1968 gegründet und befindet sich in Framingham im US-Bundesstaat Massachusetts.

Etwa 30 Schulen haben sich an der Sudbury Valley School orientiert. Sie befinden sich in den USA, Kanada, Israel, Dänemark und Australien.

Wie sie lernen möchten, entscheiden die 200 Schüler im Alter von 4 bis 19 Jahren selbst. Es gibt keine Unterrichtskurse im herkömmlichen Sinn. Sie kommen nur auf ausdrücklichen Wunsch der Schüler zustande.

Weder unterteilt die Schule nach Klassenstufen bzw. Altersgruppen noch werden die Schüler bewertet.

Eine wöchentliche Schulversammlung ('school meeting') leitet die Sudbury Valley School. Jedem Mitarbeiter und Schüler steht eine Stimme zu. Hierin wird auch entschieden, welcher Mitarbeiter im nächsten Jahr an der Schule arbeiten darf. Das Justizkomitee, mehrheitlich mit Schülern besetzt, ist für Beschwerden über die Verletzung von Schulregeln zuständig.

Einmal im Jahr findet das 'School Assembly' statt, in dem auch die Eltern, neben Schülern und Mitarbeitern, Stimmrecht erhalten. Es wird der vorgelegte Jahreshaushalt gebilligt und über die Vergabe von Schulabschlüssen sowie Satzungänderungen entschieden.

Für weitere Informationen besuchen Sie folgende Seiten:

Sudbury Valley School

Sudbury Schule in Deutschland